Seite drucken

Leitplanken

Artenello’s Gedankenstrom:

Kunst=schön; Kunst=zerstörerrisch; Kunst=aufbauend; Mäzene pflegen Macht und Image; Künstler protzen/ leiden und/oder gestalten; Mäzene fördern ihre Zukunft; Künstler deren Image. Liebhaber fördern vieler Zukunft. Manche Künstler genießen den in einer effizient/effizenter/am meisten effizient strukturierten “Gaukelei” den Nimbus des Verführten/Anführers; Farbe, Erde und Hand formen mittels des Wunsches, des Zufalls und der evolutionären Kraft eine Richtung der erhofften und gewünschten visionär-geistigen Ziele, oft gehemmt über manche Kräfte aber immer im Licht der Pubertät/der Hormone/der Vernunft/der Wünsche/der eigentlichen Bedürfnisse. “Ö’s”, “Ä’s” und “Ü’s”, wer wird sie noch kennen in der Zukunft? Vielfalt ist bunt, Einfalt kristallisiert und Menschen drehen mittels ihrer Eitelkeit am Weltenschicksal.

Artenello’s Manifest:

Für Artenello gilt die Prämisse: Aktivitäten in bildender sowohl wie auch darstellender Kunst liefern Bausteine für die Reflektion einer Entwicklung, basierend auf individueller wie auch gesellschaftlicher Evolution.

Folglich ist unsere Devise:

“Der Weltengeist verbrüdert mit den Individuen seiner Zeit, sie zusammen formen das Bild unserer Zukunft.”

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://artenello.de/leitplanken/

Hinterlasse eine Antwort